Samstag, 20. August 2016

Es geht weiter...(August 2016)

Lange haben wir überlegt, ob wir diesen Blog weiterführen, oder was anderes beginnen. Nun haben wir uns nach einigen anderen kleinen Versuchen entschieden, diesen Blog wieder zu aktivieren.

Ferner stand in den letzten Monaten ein eventueller Wechsel unserer Arbeit an.
Inzwischen ist alles wieder vom Tisch und wir werden hier bleiben und weiter in der Gemeindeaufbauarbeit in Bad Doberan bleiben. Das freut nicht nur uns, sondern auch die Doberaner, den MGV und unsere Kinder.

Unser Familienbild (ohne unsere Zwillinge)
Trotzdem wird es weitere Veränderungen bei uns geben. Unsere Zwillinge Lisa und Ellen sind zwar inzwischen auf England zurück und werden ab Oktober studieren gegen. Aktuell steht noch offen, ob es nach Berlin oder Dresden geht.


Unser Samuel spielt seit einer Woche in der B-Junioren Bundesliga (FC Hansa Rostock), was bedeutet, dass er so gut wie keine wirklichen Sommerferien dieses Jahr hat.

Samuel vorne im blauen Hansa-Trikot...


Zur Zeit ist gerade wieder REACH Zeit bei uns in Mecklenburg und damit auch in unserer Gemeinde. Bis zum kommenden Samstag hilft uns das Einsatzteam mit jungen Leuten aus ganz Deutschland bei den Gottesdiensten morgen und den Kinder-Abenteuerland-Tagen (Montag bis Mittwoch) im Haus Gottesfrieden. Donnerstag steht noch das "50plus Bibelcafé" auf dem Programm.


REACH16 Team Bad Doberan...


Danke, dass Ihr mitbetet und auch Danke für alle finanziellen Unterstützungen.
Gott mit Euch!


Donnerstag, 10. Dezember 2015

Ein spannendes Jahr geht wieder mal zu Ende

Es ist mal wieder Zeit hier etwas zu schreiben, um Euch zu informieren was in den letzten Wochen bei uns alles passiert ist.
Ende September habe ich wieder eine Freizeit in Israel geleitet, diesmal mit insgesamt 9 Leuten aus Rostock und Bad Doberan. Insgesamt waren wir 16 Personen, die eine Woche zum Laubhüttenfest durch das heilige Land gefahren sind. Es war wieder eine sehr bewegende Reise mit vielen Erlebnissen, Erkenntnissen und auch kleinen Abenteuern.
Wir haben nicht nur wieder viel in der Bibel gelesen und uns an den Originalorten vieler Geschichten gefreut, sondern wir mussten auch erleben, wie der Hass zwischen den Religionen dort (fast) vor unseren Augen eskalierte.

An der Klagemauer zum Ende des Laubhüttenfestes
Ferner haben wir als Gemeinde seit Februar "proChrist LIVE" mit Ulrich Parzany in Bad Doberan vorbereitet und dann auch in der Zeit vom 16.-22. November im Kamp-Theater, unserem Kino, durchgeführt.
Diese Abende waren sehr gut besucht und wir konnte sogar einen Glaubenskurs mit drei Teilnehmer(innen) beginnen konnte.

Gutes Miteinander mit Ulrich Parzany und unseren Mitarbeiterteam
Auch persönlich war ich über die Begegnung mit Ulrich sehr dankbar. Wir hatten gute, auch dienstliche Gespräche. 

Nach unserer ersten Gemeindefreizeit (Pfingsten), einem Predigerwechsel in unserer Muttergemeinde (Sommer), der Übernahme des "Haus Gottesfrieden" durch die Gemeindearbeit (1. November) und proChrist haben wir unser Team sehr gefordert. 

Dazu kam der Start unseres monatlichen Abenteuerlandes für Kids von 6-12 Jahren, das am 28.11.2015, also einen Tag vor dem ersten Advent gestartet ist. Fast ohne Werbung kamen dazu gleich 14 Kinder. Darauf können wir aufbauen.


Aktuell bereiten wir unser Weihnachtsspiel für "Heiligabend" vor und freuen uns schon auf das kommende Jahr, in dem es wieder mehr ums das Thema "Gemeinde" und "Mitarbeiterförderung und -begleitung gegen wird.  

Unser Adventskranz und das Bühnenbild für Heiligabend

Nun freuen wir uns auch eine gesegnete Rest-Adventszeit und Weihnachten mit der Gemeinde und Familie. Aktuell sitzen wir noch an unserem Rundbrief, der in den nächsten Tagen verschickt wird.

Euch allen noch eine gute Zeit in Ruhe, ohne Stress und "Liebe ohne Ende..."



Samstag, 4. April 2015

Da sind wir wieder! Willkommen zurück...

Hallo zusammen!
Nach längerer Pause sind wir wieder hier auf unserem Blog zurück. Wir wünschen allen ein gesegnetes Osterfest 2015.
Gleich eine gute Nachricht, unsere Gemeinde ist weiter am wachsen. 
Gestern beim Karfreitags-Abendmahlsgottesdienst, kamen 59 Gottesdienstbesucher ins Haus Gottesfrieden. Zum ersten Mal brauchten wir zwei Abendmahlsdurchgänge. 
Im letzten Gottesdienst 2014 Ende Dezember haben wir in Bad Doberan ein Ehepaar als Mitglieder 20 und 21 aufgenommen. Danke, Jesus, denn Du baust Gemeinde!

Nach diesem Sommer werden wir im Herbst als Gemeinde das Haus Gottesfrieden komplett übernehmen. Darüber freuen wir uns sehr.

Der Höhepunkt ist dann im November ProChrist live bei uns im Doberaner Kino am Kamp mit Ulrich Parzany persönlich. Er kommt zu uns an die Ostsee. 

Aber im Mai steht ersteinmal unsere erste Gemeindefreizeit an und Ende September geht's dann nochmals nach Israel.

Wir werden versuchen unseren Blog hier wieder zubeleben. Also, schaut öfter mal wieder dabei.

Grüße vom Ostseestrand
Euer Liebenzeller Team in Bad Doberan
Familie Scharf & Schwester Hilde Häckel 

Familie Scharf mit Schwester Hilde Häckel


Donnerstag, 11. September 2014

Rückblick Frühjahr - Sommer 2014

Hallo Ihr,
es ist seit meinem letzten Eintrag hier ne Menge Zeit vergangen. Der Reisedienst - Teil 1 im März/April ist Geschichte und auch der Sommer mit den Reach-Einsätzen bei uns in Meck-Pom liegt hinter uns. Es waren sehr spannende und schöne Monate mit vielen Überraschungen.

Im Juni waren Inka und ich noch auf einer Isarel Rundreise, die ich leiten durfte und wir haben sehr schöne und ereignisreiche Tage im Heiligen Land erlebt. Schön war nicht nur dieses faszinierende Land, sondern auch wieder neue Christen kennengelernt zu haben.

Im Jeruslaem (Isarel)
Dazu wurde FUSSBALL Deutschland auch noch Weltmeister, was will man mehr...?

Unsere Gemeinde in Bad Doberan wächst. Ende März kam eine neue Familie zu uns in den Gottesdienst. Ein junges Ehepaar mit drei Kindern zwischen 6-12 Jahren. Sie sind eigentlich aus unserer Region, wohnten aber einige Jahre bei Hamburg und sind dort zum Glauben gekommen.
Seit 2-3 Jahren wohnen sie nun wieder hier im Lande, in einem Nachbarort von uns. Jetzt werden Sie in den nächsten Wochen bei uns in der Gemeindemitglieder.

REACH Team 2014 in Bad Doberan
Zu den Kindertagen in der letzten Ferienwoche im Sommer hatten wir nicht nur ein fleißiges REACH Team, sondern auch 14-17 Kinder mit am Start. Es ging um HELDEN und dadurch kommen nur 2-3 Kinder mehr in wöchentliche Jungschar.

Am letzten Wochenende hatten wir dann unser jährliches Haus- und Gemeindefestwochende mit einem Sefora Nelson Konzert am Freitagabend.

Sefora Nelson im Haus Gottesfrieden (Bad Doberan)
Am Samstag und Sonntag hatten wir dann eine Mitarbeiterschulung und das Gemeindefest mit Klaus Göttler aus Wuppertal.

Klaus Göttler und Christoph Scharf

Nun steht meine zweite Reisedienstzeit Ende September in Hildesheim / Hannover auf dem Programm. Vom 22.-28.09. bin ich dort auf Tour und am 29.09. geht's nochmal auf die Insel Usedom zu einem Missionsabend bei einer Liebenzeller Freizeit in Zinnowitz.

Auch Schwester Hilde, die seit Februar bei uns in Bad Doberan unsere Arbeit unterstützt, hat sich sehr gut eingelebt. Sie lädt viele Doberaner(innen) zu sich zum Essen ein und leitet den 50plus Bibelcafé Kreis. Durch ihre Tracht wird Schwester Hilde sehr oft angesprochen und singt seit einigen Wochen im "Kornhaus" Chor mit.

Schwester Hilde Häckel und Claudia Geigle
Zur Zeit arbeiten wir wieder an unserm nächsten Rundbrief. Es wird noch in diesen Monat an Euch / an Sie verschickt.
Soweit mal für heute...

Wir wünschen Euch Gottes Segen
Christoph & Inka Scharf
Schwester Hilde Häckel

Sonntag, 30. März 2014

Reisedienst 2014 - Tag 4 & 5

Donnerstag und Freitag waren dann die ruhigen Tage mit nur jeweils einer Veranstaltung. Am Donnerstagnachmittag ging es nochmal nach Langenau, diesmal zur Bibelstunde. Dort angekommen funktionierte mein Beamer nicht mehr und die gut 14 Teilnehmer konnten den kleinen Bildschirm meines Laptops genießen.
Ging trotzdem gut und es war eine super Zeit mit guten Gesprächen.

Am Freitagnachmittag dann nochmal Mädchenjungschar in Burlafingen.
Obwohl es in den Räumen der dortigen Kirchengemeinde stattfand, gehört die Arbeit zur Gemeinschaft Pfuhl. Auch hier kam das Hühnergolf gut an.
Anschließend ging es nach draußen zum "Fangen" im Garten. 
Samstag dann ein freier Tag und Sonntag der Abschluss mit dem Gottesdienst in Ulm... 


Donnerstag, 27. März 2014

Reisedienst 2014 - Tag 3 (Mittwoch)

Am gestrigen Mittwoch war mein erster Einsatz beim "Mutter- und Kindkreis" im Gemeindezentrum Pfuhl. Dieser Kreis nennt sich "Flohkiste", und ich konnte den Müttern (und natürlich auch den Kindern) ca. 25 Minuten was von unserer Arbeit am Ostseestrand berichten. Ganz anders, als die anderen Termine, da die Kinder (0-3 Jahre) natürlich nicht viel verstanden haben. Aber danach gab es noch zwei richtig gute Gespräche mit zwei Müttern.

 
Der zweite Einsatz ging am Nachmittag nach Langenau zur "Buben"-Jungschar. Auch wieder anders, weil Jungs in den bisherigen Kinderveranstaltungen dieser Woche eher eine Seltenheit waren. Deutlich unruhiger, aber echt coole Jungs. Auch hier haben wir wieder die "Hühner" fliegen lassen und die drei Mitarbeiter waren fleißig dabei.
 
 
 
Nun wird es für diese Woche etwas ruhiger. Heute Abend geht es dann nochmals nach Langenau zur Bibelstunde mit Missionsbericht.


Mittwoch, 26. März 2014

Reisedienst 2014 - Tage 1 & 2

Der Anfang ist gemacht. Montagabend Jungschar in Setzingen und Missionsabend in Bühlenhausen. Beide Veranstaltungen waren etwas zu lang, sodass ich am Dienstag nochmal alles überarbeiten und kürzen musste, aber es waren richtig gute Begegnungen. Besonders bin ich hier in der Gegend von den neuen und schönen Gemeinschaftshäusern fasziniert. Gestern am zweiten Tag dann die Bibelstunde in Pfuhl. Hier ist das neue Gemeinschaftshaus einfach der Hammer.  Die Menschen hatten aber auch echte "Aha" Erlebnisse bei meinem Vortrag, weil Mission in Deutschland vielleicht bisher nicht so wahrgenommen wurde. Zum Abschluss gestern ging es dann noch nach Ulm zur Jungschar. Hier haben wir "unser" Hühnergolf gespielt. Heute um 9.30 Uhr bin ich beim "Mutter- und Kindkreis" in Pfuhl und am Nachmittag in einer Jungschar in Langenau. Grüße aus dem Süden und Danke fürs Beten.
Gemeinschaft in Pfuhl und Jungschar in Ulm (Hühnergolf)