Donnerstag, 10. Dezember 2015

Ein spannendes Jahr geht wieder mal zu Ende

Es ist mal wieder Zeit hier etwas zu schreiben, um Euch zu informieren was in den letzten Wochen bei uns alles passiert ist.
Ende September habe ich wieder eine Freizeit in Israel geleitet, diesmal mit insgesamt 9 Leuten aus Rostock und Bad Doberan. Insgesamt waren wir 16 Personen, die eine Woche zum Laubhüttenfest durch das heilige Land gefahren sind. Es war wieder eine sehr bewegende Reise mit vielen Erlebnissen, Erkenntnissen und auch kleinen Abenteuern.
Wir haben nicht nur wieder viel in der Bibel gelesen und uns an den Originalorten vieler Geschichten gefreut, sondern wir mussten auch erleben, wie der Hass zwischen den Religionen dort (fast) vor unseren Augen eskalierte.

An der Klagemauer zum Ende des Laubhüttenfestes
Ferner haben wir als Gemeinde seit Februar "proChrist LIVE" mit Ulrich Parzany in Bad Doberan vorbereitet und dann auch in der Zeit vom 16.-22. November im Kamp-Theater, unserem Kino, durchgeführt.
Diese Abende waren sehr gut besucht und wir konnte sogar einen Glaubenskurs mit drei Teilnehmer(innen) beginnen konnte.

Gutes Miteinander mit Ulrich Parzany und unseren Mitarbeiterteam
Auch persönlich war ich über die Begegnung mit Ulrich sehr dankbar. Wir hatten gute, auch dienstliche Gespräche. 

Nach unserer ersten Gemeindefreizeit (Pfingsten), einem Predigerwechsel in unserer Muttergemeinde (Sommer), der Übernahme des "Haus Gottesfrieden" durch die Gemeindearbeit (1. November) und proChrist haben wir unser Team sehr gefordert. 

Dazu kam der Start unseres monatlichen Abenteuerlandes für Kids von 6-12 Jahren, das am 28.11.2015, also einen Tag vor dem ersten Advent gestartet ist. Fast ohne Werbung kamen dazu gleich 14 Kinder. Darauf können wir aufbauen.


Aktuell bereiten wir unser Weihnachtsspiel für "Heiligabend" vor und freuen uns schon auf das kommende Jahr, in dem es wieder mehr ums das Thema "Gemeinde" und "Mitarbeiterförderung und -begleitung gegen wird.  

Unser Adventskranz und das Bühnenbild für Heiligabend

Nun freuen wir uns auch eine gesegnete Rest-Adventszeit und Weihnachten mit der Gemeinde und Familie. Aktuell sitzen wir noch an unserem Rundbrief, der in den nächsten Tagen verschickt wird.

Euch allen noch eine gute Zeit in Ruhe, ohne Stress und "Liebe ohne Ende..."